Pressemitteilungen

BIO VERLAG STELLT SICH NEU AUF Personalwechsel in der Vermarktung „Schrot&Korn“

Die langjährige Head of Sales und Vertriebsleiterin von Schrot&Korn, Ellen Heil, verabschiedet sich nach 30 Jahren. Sie wird von nun an Zeitspenderin für Familie, Freunde und im sozialen Bereich. „Ellen Heil hat das Wachstum des bio verlags entscheidend mitgeprägt. Sie war Botschafterin von Schrot&Korn und erste Ansprechpartnerin für Branchenakteure, die sich im führenden Bio-Kundenmagazin präsentieren wollten. Für Ihre Pionierarbeit und ihr beherztes Engagement sind wir sehr dankbar“, so Stefan Reining, Geschäftsführer des bio verlags.

NEUE KARRIERECHANCEN BioJobs.de – die neue Jobbörse von BioHandel und Schrot&Korn

Der Fachkräftemangel ist zunehmend auch in der Biobranche spürbar. Gleichwohl gewinnen Sinnstiftung, Nachhaltigkeit und flexiblere Arbeitsplatzgestaltung immer mehr an Bedeutung – nicht nur bei jüngeren Generationen. Werte, die in vielen Biobetrieben bereits langjährig gelebt werden. Zur BIOFACH Messe ist daher jetzt das neue Jobportal an den Start gegangen. Es soll eine Plattform bieten, um Suchende und Anbietende effizient zu vernetzen.

Wahre Preise

Die neue Schrot&Korn-Podcast-Folge von „Weltretter Bio? Was Bio dir und dem Planeten wirklich bringt“ ist online. Dieses Mal geht es um das Thema „Wahre Preise“. Warum sind Bio-Produkte teurer als konventionell produzierte? Und sind wir als Individuen verantwortlich für Umweltschutz und Gesundheit?

MARKTFORSCHUNG | Was in der Weihnachtszeit gekauft wird

Die Marktforschungs-App biopinio hat im Zeitraum vom 6. bis 15. Dezember in einer wöchentlichen Meinungsabfrage erfragt, was die Teilnehmer für Produkte kaufen. 654 User des biopinio-Panels haben daran teilgenommen. Dabei handelt es sich um bioaffine Endverbraucher, die im Fachhandel, Supermarkt oder in der Drogerie kaufen, im Alter von 18 bis 65 Jahren.

AUSZEICHNUNG Preisregen bei der Gala „Bestes Bio 2024”

Innovativ und kreativ passen hervorragend zu nachhaltig und fair: das bewies am Abend des 16. Novembers die Bio-Branche. Der bio verlag verlieh zum sechsten Mal die begehrte Auszeichnung „Bestes Bio“. Dabei erwies sich die Gala im feierlichen Rahmen im Aschaffenburger Schloss als hochwertiger Branchentreff, zahlreiche Hersteller waren vertreten. Die Preise genießen einen hohen Stellenwert in der Bio-Branche, stehen sie doch für etablierte Bio-Qualität. Und vor allem: für guten Geschmack. Denn ermittelt wurden die Preisträger-Produkte nicht durch eine Fach-Jury, sondern nach einer ausführlichen Kundenbefragung des Magazins Schrot&Korn. Die teilnehmenden Konsument:innen hatten die Artikel zuvor ausprobiert und nach verschiedenen Kriterien bewertet. Insgesamt wurden 41 Produkte mit dem begehrten Award ausgezeichnet.

DIGITALE MEDIEN - „Weltretter Bio?“ Schrot&Korn startet eigenen Podcast

Das Bio-Magazin Schrot&Korn weitet sein digitales Angebot aus: Am 15. November startet der Podcast „Weltretter Bio? Was Bio dir und dem Planeten wirklich bringt“ auf allen Streaming-Plattformen.
Was bedeutet eigentlich Bio? Sind Bio-Produkte gesünder und schmecken sie wirklich besser? Wie schützt ökologische Landwirtschaft die Bienen und den Boden? Ist Bio immer besser für Tiere? Und warum ist ökologische Landwirtschaft wichtig für den Umweltschutz?

17. MARKTGESPRÄCH AUF DER ANUGA BioHandel Akademie: Fachhandel und LEH gefordert für 30 % Bio bis 2023

Die im Bio-Fachhandel engagierte BioHandel Akademie hat mit ihrem 17. Marktgespräch auf der Anuga erstmals auf den Lebensmittel-Einzelhandel fokussiert. Sie bietet ihre medialen Angebote denjenigen an, die sich im Lebensmitteleinzelhandel für „30% Bio bis 2030“ engagieren. Prominenter und kompetenter Redner auf dem Podium war mit Cem Özdemir der Bundesminister für Landwirtschaft und Ernährung zu dem Thema „30% Bio bis 20230“.

SCHROT&KORN LESERWAHL: Deutschlands beste Bio-Läden gesucht

Welcher ist Ihr Lieblings-Bio-Laden? Wo kaufen Verbraucher:innen am liebsten ein? Es darf wieder abgestimmt werden: Die Schrot&Korn Leserwahl startet am 23.10. und ruft erneut zur Wahl für Deutschlands beste Bio-Läden auf. Unter dem Motto: „Gib Bio Deine Stimme“ möchte das Naturkostmagazin Kund:innen inspirieren, abzustimmen und aktiv an der Weiterentwicklung des Fachhandels mitzuwirken. Im letzten Jahr gingen gut 57.000 Bewertungen ein.

Bundesminister Özdemir in SCHROT&KORN „Keine Bio-Patente durch die Hintertür“

In einem aktuellen Interview im Biokundenmagazin „Schrot&Korn“ 10/23 spricht sich Bundesminister für Landwirtschaft und Ernährung, Cem Özdemir, für den Schutz gentechnikfreier Lebensmittel aus. Zudem dürfe es keine Einführung von Bio-Patenten durch die Hintertür geben. Gleichzeitig hält er am Ziel 30 Prozent Bio bis 2030 fest. Zu diesem Thema wird Özdemir auch auf der BioHandel-Akademie am 7. Oktober auf der Lebensmittelmesse Anuga sprechen.

30 % BIO BIS 2030? Hohe Bio-Kompetenz auf der Anuga

Erstmals findet das 17. Marktgespräch der BioHandel Akademie auf der Anuga in Köln statt, am 7. Oktober 2023 ab 14:30 Uhr. Auf dem Podium sitzen, neben Cem Özdemir, dem Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, die drei großen Bio-Anbauverbände: Bioland mit Jan Plagge, Demeter mit Alexander Gerber und Naturland mit Steffen Reese. Dazu kommt mit der Edeka-Kauffrau Theresa Quint der Handel, mit dem Rheingold-Institut sind die Verbraucher und dem Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft die Herstellung vertreten.

MOBILE E-LEARNING: BioHandel App unterstützt Fachhandel

Der Umsatz in den Bio-Fachgeschäften hat durch die Krisen der letzten Jahre eine empfindliche Delle bekommen. Die Fachzeitschrift BioHandel will nun die Beratungskompetenz der Einzelhändler stärken und somit den Fachhandel unterstützen. Möglich macht dies die BioHandel App, eine mobile Lern- und Wissens-Anwendung. Neu ist, dass nun jedem Händler, der ein Abo der Fachzeitschrift BioHandel besitzt, ab dem 1. September zwei Lizenzen geschenkt werden.

„BLÜHENDER BETRIEB“: Umweltminister würdigt den bio verlag

Der bio verlag ist vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz als „Blühender Betrieb“ ausgezeichnet worden. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber überreichte am 5. Mai die Urkunde auf Schloss Sassanfahrt an die Mitarbeitenden des bio verlags. Damit würdigte das Staatsministerium das besondere Engagement des Verlags für mehr Artenvielfalt.

20. SCHROT&KORN LESERWAHL: Deutschlands beste Bioläden 2023

Zum 20. Mal haben die Leser:innen von Schrot&Korn abgestimmt und Deutschlands beste Bioläden gewählt. Diese wurden jetzt auf der BioFach Messe in Nürnberg bekannt¬gegeben. Fast 57.000 Stimmen wurden bei der Leserwahl abgegeben und aus 2.524 Bioläden die vier Besten ausgewählt. Bewertet wurde in den Kategorien Frische, Vielfalt, Beratung, Preis-Leistung und Atmosphäre. Zusätzlich gab es dieses Mal auch Punkte für die Kategorie „bietet etwas Besonderes“. Dabei ging die begehrte Trophäe zwei Mal nach Rheinland-Pfalz, einmal nach Bayern sowie einmal nach Nordrhein-Westfalen.

20. SCHROT&KORN LESERWAHL: Deutschlands beste Bioläden 2023

Zum 20. Mal haben die Leser:innen von Schrot&Korn abgestimmt und Deutschlands beste Bioläden gewählt. Diese werden am 15.02. auf der BioFach Messe in Nürnberg bekanntgegeben. Fast 57.000 Stimmen wurden bei der Leserwahl abgegeben und aus 2.524 Bioläden die vier Besten ausgewählt. Bewertet wurde in den Kategorien Frische, Vielfalt, Beratung, Preis-Leistung und Atmosphäre. Zusätzlich gab es dieses Mal auch Punkte für die Kategorie „bietet etwas Besonderes“. Dabei geht die begehrte Trophäe zwei Mal nach Rheinland-Pfalz, einmal nach Bayern sowie einmal nach Nordrhein-Westfalen. Wer die Gewinnerläden sind, erfahren Sie auf der Veranstaltung.

PERSONALIE: Stefan Reining erweitert Geschäftsführung beim bio verlag

Der bio verlag erweitert zu Beginn des neuen Jahres seine Geschäftsführung. Stefan Reining, 55, wird neben Sabine Kauffmann, die seit 40 Jahren die Geschicke des Verlages führt, Geschäftsführer. Er übernimmt zudem die kommissarische Leitung des Geschäftsbereiches Marktwissen mit den Schwerpunkten Marktforschung und Marketing für die Bio-Branche.

BIOHANDEL AKADEMIE – 14. MARKTGESPRÄCH: 30 Prozent Bio bis 2030 geht nur gemeinsam

Die BioHandel Akademie hat sich mit der gesellschaftspolitischen Fragestellung „30% Bio im Handel – aber wie?“ beschäftigt – unterstützt vom BÖLW als Dachverband der ökologischen Lebensmittelwirtschaft. Eingeladen waren am Vormittag die Vorsitzenden der großen Anbau­verbände Bioland, Demeter, Naturland und Biokreis, die - bis auf den fachhandelsloyalen Biokreis - alle inzwischen über die Nutzung ihrer Verbandssiegel auch mit LEH und Discounter weitgehende Kooperationen abgeschlossen haben.

Pressemitteilungen (Archiv)